Corona-Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es seit März 2020 viele Einschränkungen des Schulbetriebs. Außerdem müssen Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter strenge Hygieneregeln beachten. Für Gäste gelten Zutrittsbeschränkungen. Alle Hygieneregeln haben zum Ziel, den Schulbesuch für die Mitglieder der Schulgemeinschaft so sicher wie möglich zu gestalten.

Die wichtigsten Regeln sowie unseren Hygieneplan Corona Schule und den aktuellen Rahmenhygieneplan Corona des Landes Niedersachsen finden Sie hier.

Szenario A

Der Unterricht an unserer Grundschule findet für alle Klassen und für den Schulkindergarten als Präsenzunterricht im eingeschränkten Regelbetrieb statt („Szenario A“).

Auch das Nachmittagsangebot mit Mittagessen erfolgt im eingeschränkten Regelbetrieb. 

Alle Schülerinnen und Schüler müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung im Schulgebäude auf den Fluren und im Treppenhaus sowie im Unterricht tragen. Ausnahmen sind mit einem ärztlichen Attest möglich. Die Schülerinnen und Schüler dürfen eine Alltagsmaske tragen. Wir ermöglich den Kindern regelmäßige Maskenpausen. Im Notfall gibt es Kindermasken im Sekretariat und beim Hausmeister. Auf dem Schulhof ist das Tragen der Maske nicht erforderlich.

Wir lüften regelmäßig nach 20 Minuten und in den Pausen (20 – 5 – 20).

Morgens, nach den Hofpausen, vor der Frühstückspause und vor dem Mittagessen waschen sich die Schülerinnen und Schüler gründlich die Hände.

Zu Schülerinnen und Schülern aus anderen Kohorten (Jahrgängen) muss ein Abstand von 1,50 m eingehalten werden.

In den Nachmittagsgruppen wurden Kinder aus zwei Jahrgängen (Kohorten) zusammengefasst (1. und 2. Klassen, 3. und 4. Klassen).

Alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Beschäftigten müssen sich vom 02.09.2021 bis zum 10.09.2021 täglich verpflichtend zu Hause testen. Vollständig Geimpfte und Genesene müssen sich nicht testen. Ab dem 13.09.2021 erfolgen 3 Tests pro Woche (am Montag, Mittwoch und Freitag).